ETHZ Neubau BSS in Basel

Die Außenanlagen des neuen Labor- und Forschungsgebäudes sind ruhig und zurückhaltend gestaltet und gliedern sich in die Rahmengestaltung des Campus Schällemätteli in Basel ein. Eine großzügige Stufenanlage rahmt den Vorplatz des neuen Gebäudes, während lockere Baumpflanzungen Akzente setzen. Die Pflanzentypologie des inneren Campus mit polygonalen Heckenblöcken aus Liguster, Hainbuche und Buche wird aus dem Gelände heraus entlang der Schanzenstraße weitergeführt. Kombiniert wird sie mit Gräsern und jahreszeitlich gestaffelten Blühaspekten durch Zwiebelpflanzen. Asphalt als Belag der Basler Gehwege wird zur Erschließung des Gebäudes aufgenommen und geht im Gebäudeumgriff in Flächen aus 200 cm langen und 100 cm breiten Großformatplatten aus Beton über.

Zeitraum

2014 bis 2023

Architekt

Nickl & Partner Architekten AG

Umgriff

ca. 7.700 m2

Standort

Basel CH

Auftraggeber

ETH Zürich

ETHZ Neubau BSS in Basel

Als Farbkontrast zu den schwarzen Asphaltflächen und den grauen Betonplatten wurde für die Nebenflächen der Zuwegungen und Fahrradstellplätze ein warm-gelber Farbasphalt hergestellt. Auf den Dachflächen des Neubaus wurden gemäß den Vorgaben der Basler Mischung großflächig insektenfreundliche Dachbegrünungen mit unterschiedlichen ökologischen Anforderungen und Pflanzungen realisiert.